Tipp: Eine regelmäßige Teilnahme zu mind. 80% ist für Ihre Gesundheit förderlich und für die Krankenkassenrückerstattung notwendig. ;-)

 

Folgende Kassen erstatten die Kurskosten: alle Ersatzkassen mit Techniker Krankenkasse (TK), BARMER GEK, DAK-Gesundheit, Kaufmännische Krankenkasse - KKH, HEK – Hanseatische Krankenkasse, Handelskrankenkasse (hkk) vertreten durch den Verband der Ersatzkassen (vdek), die Betriebskrankenkassen überwiegend vertreten durch den BKK Dachverband, die AOK Bayern, die AOK Rheinland/Hamburg, die AOK NordWest, die AOK Niedersachsen, die AOK Sachsen-Anhalt, die IKK classic, die IKK Südwest, die IKK Brandenburg und Berlin, die BIG direkt gesund, die Knappschaft und die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

 

Bezüglich der Erstattung von Kursgebühren besteht bei den gesetzlichen Krankenkassen keine einheitliche Regelung. Jede Kasse hat ihre eigene Satzung und bestimmt in dieser individuell die Art (z. B. Häufigkeit) und Höhe der Bezuschussung. Genaue Angaben zur Erstattungsregelung können Sie entweder direkt bei der Krankenkasse telefonisch erfragen oder auf der Homepage der jeweiligen Krankenkasse nachlesen.

 

Bitte füllen Sie nach der 12. Kurseinheit den „Antrag auf Bezuschussung“ aus, den Sie durch uns erhalten. Sie erhalten außerdem eine „Teilnahmebescheinigung“. Sie leiten die beiden Formulare an Ihre Krankenkasse weiter.